Rückblick Januar
gelesen, gebloggt, rezensiert


Hallo Bücherwelt,
was für ein Monat. Neuer Job und neue Wohnung haben sich bereits ganz gut gemacht und langsam habe ich sowas wie einen eingespielten Tagesablauf. Ich mag meinen Job. Und meine Wohnung. Keine Schrägen und so (!) viel Platz für Bücherregale. Da fällt mir auf, ich schulde euch noch Bilder. Wird nachgeholt!
Da ich jetzt ja wieder weniger Zeit durch die Arbeit habe, habe ich viel mehr Lust zu bloggen. Es ist nicht die Zeit da, es vor mir herzuschieben. Aber ich bleibe mir treu: Wenn ich mal nicht bloggen will, dann eben nicht (weshalb der Monatsrückblick auch so spät kommt).
Wie war euer erster Monat im neuen Jahr?

Veröffentlichte Beiträge

Rückblick Dezember
Book Haul: Neue Bücher im Dezember
Bloggeralphabet: A wie Arbeit/Ausbildung
Bloggeralphabet: B wie Bloggertreffen

Veröffentlichte Rezensionen

Im Spiegel ferner Tage - Kate Riordan
Für immer verbunden. Violet und Luke - Jessica Sorensen
Wir können alles sein, Baby - Julia Engelmann

Gelesene Bücher

5 Sterne | Die dunklen Mauern von Willard State
4 Sterne | Forever in Love #1 Das Beste bist du
3 Sterne | Im Spiegel ferner Tage
3 Sterne | Silber. Das zweite Buch der Träume
3 Sterne | Forever in Love #2 Keine ist wie du

Mein Jahr begann mit Im Spiegel ferner Tage (Rezension hier) von Kate Riordan. Und es war gut, wenn der Klappentext auch irreführend ist und irgendwie etwas komplett anderes verspricht. Aber jetzt ist mein Interesse an solchen Geschichten geweckt, hatte also sein Gutes. Danach war mir nach Liebe und Drama und ich habe spontan zum ersten Teil der Forever in Love-Reihe gegriffen: Das Beste bist du. Und es war so schön! Die Rezension kommt in ein paar Tagen online. Danach kam ein Spontankauf, der sich einen Platz in meiner Hall of Fame gesichert hat. Die dunklen Mauern von Willard State (Rezension hier) hatte so ziemlich alles, was ein sehr gutes Buch für mich braucht. Silber. Das zweite Buch der Träume war als nächstes an der Reihe. Aber irgendwie bin ich nicht so begeistert. Band 1 fand ich schon eher nichtssagend und ohne wirlichen Inhalt und Band 2 war genauso. Wenn etwas passiert, dann nur das gleiche. Aber nichts, das die Geschichte voranbringen würde. Der Humor ist wirklich toll und es lässt sich gut weglesen. Aber Handlung ist irgendwie nicht da. Und den Monat beendet hat dann Forever in Love. Keine ist wie du. Band zwei der Reihe, aber nicht mehr so gut wie der Vorgänger. Diese Geschichte war so ziemlich das Gegenteil von Band 1 und "typisch" new Adult ziemlich körperbetont.

Kommentare:

  1. Hey,
    es freut mich total, dass du einen schönen Start bei deinem neuen Job hattest und dich gut in der neuen Wohnung einlebst.
    Bei mir ist es ähnlich: Wenn ich viel Zeit habe, bin ich meist unkreativ. Und dann, wenn es tausend Sachen zu tun gibt, bin ich voller Kreativität und würde am liebsten nur noch schreiben.

    Über "Silber" habe ich mich mit einer meiner Co-Autorinnen auch unterhalten. Band 1 hat mir total gut gefallen, weil die Geschichte gut in Schwung kommt. Meine Co-Autorin hingegen fand, dass die Geschichte nur langsam voran kommt. Band 2 fand ich dann eher zäh. Meine Co-Autorin hingegen war Feuer und Flamme.
    Band 3 finde ich schließt die Geschichte schön ab. Hier ist mir dann bewusst geworden, dass es sich eben um ein Jugendbuch handelt und meine Erwartungen vielleicht einfach eine Nummer zu hoch waren. Die Geschichte ist ja nicht wirklich "schlecht". Aber ich muss auch zugeben, dass mich die "Edelstein"- Trilogie mehr fesseln konnte. Kerstin Gier arbeitet omentan an einem neuen Jugendbuch das aber eine in sich abgeschlossene Geschichte ist, also kein Mehrteiler. Darauf bin ich wirklich gespannt.

    Mein Februar wird toll! Kommende Woche sind zwar Prüfungen, aber ich bin total gespannt, wie sie ausfallen werden. Außerdem bekomme ich im Februar wenn alles gut geht Besuch von Freunden, die etwas weiter weg wohnen. Und ich habe ein paar tolle zu lesende Bücher... :-)

    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Da hast du mit den Silber-Büchern recht. Es sind eben Jugendbücher und ja auch bei Weitem kein schlechtes. Ich werde das dritte Buch auch sicher noch lesen. Die Bücher leben ja auch von Kerstin Giers Humor und der ist wirklich gut!

      Das mit dem neuen Buch habe ich noch gar nicht mitbekommen, ich bin gespannt! :D

      Liebe Grüße!

      Löschen