Rezension | Forever in Love. Das Beste bist du - Cora Carmack

Originaltitel: All Lined Up | Reihe: Forever in Love #1 | Übersetzung: Nele Junghanns
Verlag: Lyx, Juli 2015 | Ausgabe: Taschenbuch | Seiten: 320 | Preis: 9,99€

Endlich frei! Dallas Cole kann es kaum erwarten, ihr Studium zu beginnen, fernab von ihrem strengen Vater. Doch gerade hat das Semester angefangen, verkündet dieser ihr, dass er einen anderen Job hat – ausgerechnet an ihrem neuen College, wo er das Football-Team trainieren soll. Dallas ist fassungslos! Ihr einziger Lichtblick ist Carson McClain, dessen attraktives Lächeln sie hoffen lässt, dass es das Schicksal vielleicht ausnahmsweise einmal gut mit ihr meint. Aber Carson ist im Football-Team des Colleges. Und die wichtigste Regel im Football lautet: Fang niemals etwas mit der Tochter deines Trainers an … (Quelle: Lyx Verlag)

MEINUNG

Wenn man immer sicher sagen könnte, dass aus Spontankäufen Bücher mit Lieblingsbuch-Charakter herauskommen, würde ich mir nie mehr Vorschauen und Rezensionen ansehen. Von diesem Buch habe ich vorher nichts gehört, nur vom Nachfolger und anderen Büchern der Autorin und da waren die Stimmen sehr positiv. Deshalb kam es einfach mal mit, als ich in der Buchhandlung war. Und was soll ich sagen? Es war klasse. Es war so klasse, dass man daraus einen Film machen könnte/sollte/müsste. New Adult ist ja sehr geprägt durch Schicksalsschläge und Drama. Hier hat die Autorin einfach komplett darauf verzichtet und das war auch gut so. Es war lustig, locker, niedlich und einfach schön zu lesen. Ein richtig schönes Buch für zwischendurch.

Dallas und Carson sind Charaktere, die mir sehr schnell ans Herz gewachsen sind. Sie waren glaubwürdig und nicht übertrieben dargestellt. Die Geschichte an sich war realitätsnah und es ist gut vorstellbar, dass es tatsächlich so passieren könnte. Die Dialoge sind zum Mitlachen und Mitleiden und man merkt, dass die Autorin nicht einfach irgendeine Geschichte hingeklatscht hat, sondern Gedanken und Mühe dahinter stecken. Auch der Verlauf der Geschichte ist gut durchdacht. Denn es vergeht zwischen den einzelnen Ereignissen so einige Zeit, weshalb man als Leser nicht eine Packung Insta-Liebe vorgesetzt bekommt, sondern dabei ist, wie sich Gefühle entwickeln.

Auch wenn mit der Geschichte das Rad nicht neu erfunden wurde, lässt die Autorin die Leser in eine Geschichte eintauchen, die man gut und gerne auch zwei Mal lesen kann. Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, es passieren haufenweise unerwartete Dinge. Liest man sich den Klappentext durch weiß man: was nur schief gehen kann, geht auch schief und dieses Hin und Her und was sich zwischen den Personen abspielt und anbahnt ist unterhaltsam geschrieben und macht Lust auf mehr Bücher der Autorin. Wo andere New Adult Bücher gerne seitenweise das Körperliche beschreiben, bietet dieses Buch hier das genaue Gegenteil. Klar halten die Protagonisten in diesem Buch auch nicht nur Händchen, aber es geht einfach viel mehr um die Liebesgeschichte und das Desaster "Trainertochter und Spieler" und die Annäherungsversuche und kleinen Dramen, die sich daraus entwickeln. Man könnte das Buch also auch als Young Adult bezeichnen, nicht zwingend als New Adult. 

DIE AUTORIN

Cora Carmack hat unterrichtet und am Theater gearbeitet, bevor sie mit dem Schreiben begann. Losing It – Alles nicht so einfach ist ihr erster Roman, mit dem sie sogleich einen weltweiten Bestseller landete. (Quelle: Lyx Verlag)

WEITERE BÜCHER DER AUTORIN

Losing it-Reihe: 1. Losing it | 2. Faking it | 3. Finding it 
Kurzgeschichten zur Reihe: Keeping her | Seeking her

Forever in Love: 1. Das Beste bist du | 2. Keine ist wie du | 3. Meine Nummer eins


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen