Rezension | Wait for You | J. Lynn

Wait for You

Originaltitel: Wait for You
Reihe: Wait for You #1
Autorin: J. Lynn
Übersetzung: Vanessa Lamatsch
Verlag: Piper, März 2014
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 448
Preis: 9,99€






Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt – und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery erteilt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf ... (Quelle: Piper Verlag)


Man nehme das unschuldige Mädchen vom Lande, den Bad Boy, jede Menge Geheimnisse und schon hat man New Adult-Geschichten. Und dann kommt es natürlich noch darauf an, was der Autor daraus macht. Und J. Lynn hat hier eine Geschichte zu Papier gebracht, die Leserherzen schmelzen lässt.

Gleich zu Anfang treffen Avery und Cam aufeinander und dann ist eigentlich klar, wie die Geschichte endet. Das ist es eigentlich schon, wenn man den Klappentext liest, aber als Leser weiß man das mittlerweile glaube ich. Was mir besonders gefallen hat, ist die erste Hälfte des Buches. Nur ab und zu lässt Avery einen kleinen Satz darüber einfließen, dass sie ein Geheimnis hat. Ansonsten lässt die Autorin sich sehr viel Zeit, um die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten aufzubauen. Das hat die Geschichte viel glaubhafter gemacht und wirkte nicht übereilt nach Schema F. Und es war so schön über die beiden zu lesen. Ich musste oft schmunzeln, weil einfach ein gewisser Witz und Humor an der Tagesordnung waren, die die Geschichte lockern und sie leicht lesen lassen.

Avery als Protagonistin ist grade in der ersten Hälfte klasse. Sie bietet Cam Kontra, gibt aber auch zu, durch ihr Geheimnis eine Mauer aufgebaut zu haben, durch die sie nur manchmal blicken lässt. Erst in der zweiten Hälfte zeigt sie, wie es wirklich um sie steht. Manchmal kam es mir etwas übertrieben vor, aber geschadet hat es der Geschichte nicht. Cam wirkt in erster Linie vollkommen normal und ganz selten merkte man, dass da aber doch mehr ist. Die Art und Weise, wie sein Geheimnis offenbarte wirkte etwas plump, irgendwie zu spontan.

Der Verlauf der Geschichte ändert gegen Mitte des Buches seine Richtung. Nach der anfänglichen leichten Geschichte, kommt es zum großen Knall und die Stimmung ändert sich schlagartig. Plötzlich liest man das, was New Adult in gewisser Weise auch ausmacht: Geheimnisse, Verzweiflung und der Kampf mit sich selbst. Hier wurde ganz tief in die Schublade des verzweifelten Mädchens und des tapferen männlichen Helden gegriffen. Aber ganz ehrlich: wer Bücher im New Adult Genre liest, muss damit rechnen. An einigen Stellen war es dann auch schon so, dass ich dachte, dass es ein bisschen weniger auch getan hätte.

Das Ende war dann wirklich Happy End pur. Aber nicht überkitscht und übertrieben. Es war irgendwie lustig, hat mich nicht schluchzend zurückgelassen sondern glücklich, weil es so nett war.

Für alle, die gerne New Adult lesen ist dieses Buch eine absolute empfehlung. Die Autorin entfernt sich etwas vom Mainstream-New Adult und legt wirklich wert auf die Geschichte und ihre Charaktere und nicht nur auf Drama.



 J. Lynn ist das Pseudonym der amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout. Sie schrieb international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor ihr mit ihren New-Adult-Romanen, beginnend mit »Wait for You«, ihre bisher größten Erfolge gelangen. Jennifer L. Armentrout lebt in Martinsburg, West Virginia. (Quelle: Piper Verlag)

Kommentare:

  1. Achja. Eigentlich habe ich schon viiiel zu viel Gutes über J.L Armentrout gehört, um ihre Bücher immer noch nicht gelesen zu haben. Und weil ich ein bisschen zögerlich bin, was New Adult angeht. Ich fand immer, man könnte mit dem Genre so viel mehr machen, als ich bis jetzt so gelesen hatte...na, wie gesagt, zumindest im YA - Bereich habe ich von J.L. Armentrout immer nur sehr Gutes gehört und deine Rezi klingt, als könnte mir Wait for You gefallen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Ich war da auch etwas zögerlich. New Adult kann ja echt gut sein, aber auch total daneben gehen.
      Die Lux-Reihe von ihr fand ich richtig gut, deshalb war ich nun doch neugierig, wie sie im New Adult-Bereich schreibt.
      Und enttäuscht wurde ich ja nicht!

      Liebe Grüße :)

      Löschen