Monatsrückblick Oktober

Ohne lange Vorrede (mir fällt auch gerade nichts ein).

Gelesen habe ich 5 Bücher und neu dazu kamen auch 5 Bücher.
Wenn ich in einem Extrapost ausführlicher über ein Buch schreiben soll, einfach kommentieren! :)

Gelesen:


1. Wir in drei Worten - Mhairi McFarlane
Ich hab in einer Zeitschrift eine Anzeige dazu gesehen und habs mir dann spontan gekauft. Und siehe da: es.war.so.toll! Ein echtes Wohlfühlbuch. Am besten im Bett mit Tee und Keksen. Ohne tollpatschige Protagonistin, sondern eine junge Frau, die durch Höhen und Tiefen geht und mit einem Ende, das zwar vorhersehbar ist, aber zwischenzeitlich wird man irgendwie doch noch auf eine falsche Fährte geführt. Ein rundherum tolles Buch!




2. Clockwork Angel - Cassandra Clare
Nachdem ich von einigen Seiten gehört habe, dass die Vorgeschichte zu den Chroniken der Unterwelt gut sei, aber nicht rankomme, war ich trotzdem neugierig und wollte es lesen. Und ich muss sagen, mir gefällt die Vorgeschichte deutlich besser! In der Geschichte stecken einfach so viele Details und Handlungsstränge, dass ich mich nach dem Auslesen beherrschen musste, dass ich nicht sofort mit dem zweiten weiter mache, weil ich mir die Bücher doch ein bisschen Aufsparen möchte.


3. City of Ashes - Cassandra Clare
City of Bones fand ich ja eher so naja, aber City of Ashes war dann schon deutlich besser. Es zwar irgendwie... nichts passiert hatte ich das Gefühl und Protagonistin Clary ging mir teilweise GEWALTIG auf die Nerven, aber das Buch hat mir gefallen. Verstehe das wer will.


 



 4. Die Mondscheinbäckerin - Sarah Addison Allen
Das war ein wirklich ganz ganz süßes kleines Buch zum Auffressen. So schnell das Buch angefangen wurde, so schnell hatte ich es auch schon wieder durch. Aber dazwischen ist einfach eine so tolle Geschichte geschrieben. Es war die perfekte Mischung zwischen Jugendbuch, Frauenunterhaltung, eine kleine Prise Mystery und ein bisschen Fantasy. Lesen!


5. Ghostman - Roger Hobbs
Es ist ein Thriller und die lese ich sonst ja eigentlich gar nicht, weil ich sowas eher langweilig finde. Ich habe diesem Buch 3 von 5 Sternen gegeben. Aber nicht, weil es so naja war, sondern, weil es nicht mein Genre ist. Ich hab es an 2 oder 3 Tagen durchgelesen und obwohl ziemlich oft vorkam, dass gegen irgendeine Wand Hirnmasse spritzte, war es manchmal wieder ganz unterhaltsam. Es hat mich an die Filme "Oceans (Zahl deiner Wahl einsetzen)" erinnert. Wer die Filme also mag, wird das Buch bestimmt auch mögen.



Neuzugänge:

1. Wir in drei Worten - Mhairi McFarlane
2. Ich schreib dir morgen wieder - Cecelia Ahern
3. Clockwork Princess - Cassandra Clare
4. City of Ashes - Cassandra Clare
5. Shakespeares Labyrinth - Michael Gruber

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen