Monatsrückblick August 2012

Diesen Monat hab ich irgendwie gar nicht viel geschafft. Das Highlight eigentlich war das Buch, das ich als letztes gelesen habe, aber da es weniger war als die Hälfte, was ich geschafft habe im August, zählt es zum September.

Gelesen habe ich:
1.) Pinguinwetter von Britta Sabbag, 254 Seiten
2.) Zeit deines Lebens von Cecelia Ahern, 363 Seiten
3.) Timeless von Alexandra Monir, 338 Seiten
4.) Off Road von Manuela Martini, 396
5.) Das Haus der Schlangen von Lemony Snicket, 188
6.) Bis(s) zum Morgengrauen, 170 Seiten von 511
Gesamt: 1682 Seiten

Diesen Monat war TOP: Zeit deines Lebens. Super geschrieben. Man kann es auch außerhalb von Weihnachten lesen, auch wenn es als Weihnachtsbuch gilt. Kein Kitsch, einfach eine augenöffnende Geschichte für jeden.

 





FLOP des Monats: Pinguinwetter. die Protagonistin war sooooo nervig, vor allem zum Ende hin. Eigentlich total schade, weil es am Anfang auch noch lustig war. Aber vor allem diese angebliche Liebesgeschichte und das Ende sind unglaubwürdig und einfach nervig und langweilig.

1 Kommentar:

  1. An irgend einer anderen Stelle habe ich kurz mehr über den Inhalt gelesen. Ich glaube es war in deiner Rezension zum Buch. Scheint wieder ein sehr interessantes Buch von Cecelia Ahern zu sein. Auf jeden Fall werde ich mal Ausschau nach dem Buch halten.
    Vielen Dank für diesen Beitrag und mit lieben Grüßen von
    Achim von buch-liste.de

    AntwortenLöschen